• Roland Sprung

Berühre dein Herz, wenn das Leben Kopf steht


Aktueller Text zur Österreich-Tour im April 2019

Liebe Freunde und interessierte Menschen,

Berühre dein Herz, wenn das Leben Kopf steht

Das grundsätzliche Wesen des Lebens ist es - Kopf zu stehen. Das bedeutet, wo immer DU Kopf stehst, ist es der Versuch deines Lebens, dir dabei zu helfen, nicht im Kopf zum Stehen zu kommen. Denn, wann immer dein Leben Kopf steht, geschieht, wenn du es wirklich zulassen kannst, eine wundersame Verwandlung.

Es bist, bei genauer Betrachtung, du, der dadurch "aus dem Kopf" ins Leben (und damit in den Fluss des Lebens) kommt.

Es geht in diesen Augenblicken vielleicht darum, dir etwas "von ganzem Herzen" aus dem Kopf zu schlagen. Das ist da, wo du vertraust, wo du die Kontrolle abgibst und dennoch die Sicherheit bewahrst, indem du bereit bist zu verlieren, was nur du für Sicherheit gehalten hast.

Das Leben liebt dich - immer. Und es geht weit über das hinaus, was du denkst - bleibt aber, und das ist die Ironie, häufig darauf beschränkt, weil Du glaubst, es kontrollieren zu können. Manchmal, oft und sogar meistens, fallen deshalb die Dinge erst dadurch an ihren Platz, dass sie auseinander brechen. Sie brechen nur deshalb auseinander, weil wir nicht bereit sind, aufzubrechen. Würden wir Menschen sehen und anerkennen können, dass - wenn etwas Unerwartetes geschieht, was wir oft (auf den ersten Blick) nicht wollen - nur eine meist egoistische und damit auf den zweiten Blick oft schädliche Vorstellung von etwas wegfällt, dann würde es schlagartig unser Bewusstsein erweitern. Wir würden (und müssten dafür nur) anerkennen, dass es etwas außerhalb dessen gibt, was wir nicht im Griff haben und auch nicht begreifen müssen und können. Und - by the way - dieses "Es" ist liebevoll!

Indem wir unsere Begrenzung eingestehen, würden wir für möglich halten, dass wir jenseits aller Begrenzung in ein Bewusstsein eingebettet sind, das wohlwollend ist und dem wir uns anvertrauen können.

Dieses Universum, die Natur selbst, ist nicht strafend, rächend, das ist eine Erfindung der Menschen. Und würden wir uns rechtzeitig Dinge "aus dem Kopf schlagen", anstatt ständig Recht haben zu wollen, müsste es nicht so scheinen, als würde das Leben das für uns tun, indem etwas anders kommt, als wir denken. Ich zum Beispiel, ich irre mich in meinem Alltag so oft, ich könnte irre werden.

Ich bin für mich draufgekommen, dass das, was ich in meinem Leben nicht wollte oder haben konnte, die schönsten und besten Lektionen bereit hielt. Weil es dabei um einen Mangel in mir ging, den ich außerhalb von mir kompensierte mit (zu viel) Haben, Werden und Wollen. Auf den ersten Blick ist das alles nicht einfach und sicher auch schmerzhaft, wie eine Geburt. Aber hey, das Leben selbst ist eine Geburt! Es ist eine ständige Geburt und es ist ein ständiges Sterben - und wer weiß schon genau, was was ist? Was ist zum Beispiel, wenn das, wonach du strebst, ein Irrtum ist? Und du früher oder später nur aus dem freundlichen Grund "irre" wirst, um dir diesen anfänglichen Irrtum einzugestehen? Kannst du so (ein)sehen, dass es gar nicht jede Krise, jede Krankheit braucht, sondern Vertrauen in deine Intuition, das du - wie jeder von uns - entwickeln kannst, um auf diesem Weg - auf selbstbestimmte Art und Weise - dein Bewusstsein dahin auszubreiten, wo du mühelos und leicht (an)erkennen und fühlen kannst, was für dich stimmt und was nicht stimmt? Wo du lieber mit deinem Leben gemeinsam und bewusst "auf dem Kopf stehst" und es sogar übst, weil du erkennst, dass es viel leichter ist, als dir das "aus dem Kopf zu schlagen", was andere von dir erwarten? Schau, früher habe ich beklagt das uns (in der Schule) niemand Liebe beigebracht hat. Heute erkenne ich, wie anmaßend das gewesen wäre und bin zutiefst dankbar dafür: Weil uns Liebe niemand beibringen kann. Das herauszufinden ist deine und meine Aufgabe. Was für ein Geschenk der Liebe selbst.

Wenn es Zeit für dich ist, dir selbst auf die Sprünge zu helfen, dein Leben vielleicht gerade auf die eine oder andere Weise Kopf steht oder du ganz grundsätzlich Wege der Verinnerlichung finden oder ausbauen möchtest, dann stehe ich dir gerne zur Seite und freue mich darauf, dich dabei zu begleiten. In über zwanzig Jahren habe ich mir einen bunten, spirituellen Werkzeugkasten voller Möglichkeiten angeeignet, dessen Inhalt täglich wächst, sich verändert und erneuert. Und wenn du magst, finden wir im Rahmen dessen, was jetzt für dich stimmt (der Besuch von Vortag, Meditation, Einzelsitzung und/oder Workshop) gemeinsam heraus, was in diesem Moment am besten für dich ist: Fühl' dich herzlich willkommen.

Und weil Veränderung ins Leben gehört, enden mit dieser Österreich-Tour auch meine Veranstaltungen in Knittelfeld. An erster Stelle bedanke ich mich bei Sylvia Mayer sehr herzlich für die liebevolle Begleitung meiner Veranstaltungen über so viele Jahre hinweg. Um euch eine Vorstellung zu geben: Sylvia hat in Knittelfeld über 50 Familienauf-stellungen organisiert und daran teilgenommen. Herzlichen Dank, liebe Sylvia, für alles Sichtbare und alles Unsichtbare.

Ich freue mich sehr über alle, die die Gelegenheit ergreifen möchten, nochmal am Vortrag mit Meditation, der Familienaufstellung oder Einzel-Sessions teilzunehmen. Meine letzten Veranstaltungen in Knittelfeld werden auch eine wundervolle Gelegenheit sein, auf meine Art danke zu sagen: Fühle dich dabei herzlich willkommen.

Die Familienaufstellungen werden ab Juni 2019 regelmäßig in Graz stattfinden. Bei Interesse meldet euch bitte bei Petra und Veronika an: Vielen Dank. Und natürlich finden die Veranstaltungen an allen anderen Orten (Graz, Wien und Klagenfurt) wie gewohnt auch in Zukunft vier Mal jährlich im Rahmen meiner Österreichtouren statt.

Mit friedlichen Grüssen

und Wünschen des reinen Glücks,.. Roland Sprung


89 Ansichten

Kontakt & Team Organisation

  • Facebook - White Circle

Berlin

Manuela Sprung

info@rolandsprung.com

Graz

Erfurt/ Hannover

Wien

Christa Bogner

christa.bogner@aloha-spirit.at

Klagenfurt

Stefan Ugovsek

info@lotus-zentrum.at

Kontakt

Roland Sprung

Tel 030 80504784

info@rolandsprung.com